AGBs

Unsere Geschäftsbedingungen und Informationen für Ihre Reservierung

1. Gutscheinerwerb:

Der Verkauf der Gutscheine (bzw. die Rechnungsschreibung) beginnt am Montag, den 12.06.2013, in unserem Büro, Innere Wiener Straße 19, 2. Stock. Öffnungszeiten: jeweils Mo.-Fr. 9:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr. Für Ihre Reservierung warten Sie bitte Ihre Rechnung ab, die Ihnen im Juni per Post zugeht. Die bezahlten Gutscheine können dann bis Freitag, 06.09.2013 in diesem Stadtbüro im Hofbräukeller, oder ab Samstag, 21.09.2013 ausschließlich im Zeltbüro des Hofbräu-Festzeltes auf dem Oktoberfestgelände, während der gleichen Öffnungszeiten, stets unter Vorlage der Original-Rechnung, abgeholt werden. In der Zeit vom 09.09.2013 bis 20.09.2013 ist keine Gutscheinabholung möglich.

Auf Wunsch senden wir Ihnen die Gutscheine nach Zahlungseingang auch zu. Die Versandkosten für die eingeschriebene Sendung betragen 20,-- €. Bitte teilen Sie uns nach Erhalt dieser Bestätigung auf beiliegendem Formular ("Gutscheine") schnellstens mit, ob die Gutscheine an Sie versendet werden sollen.

Sollte die Bezahlung der Gutscheine nicht bis spätestens 2 Wochen nach Rechnungserhalt erfolgt sein, müssen wir die für Sie reservierten Plätze wieder freigeben und eine Stornogebühr von 20% des Mindestverzehrs berechnen.

Die Reservierung gilt ausschließlich für den Besteller und seine Gäste und darf nicht an dritte veräußert werden.

Ab 01. August können wir Reservierungen nur noch gegen Bar- oder Vorauszahlung verbindlich vornehmen.

Sollte der Festzeltbetrieb insgesamt oder am Tage der Reservierung aufgrund behördlicher Anordnungen, Sicherheitserwägungen, höherer Gewalt oder sonstigen wichtigen Gründen ganz oder teilweise nicht durchgeführt werden können, werden die anlässlich der Reservierung gekauften Gutscheine rückerstattet. Weitere Ansprüche gegenüber den Festwirten sind in diesem Fall ausgeschlossen.

Bitte nehmen Sie Ihre Plätze pünktlich ein. Ein Verweilen in den Gängen in und vor den reservierten Bereichen ist aus feuerpolizeilichen Gründen nicht gestattet. Reservierte Plätze können bis maximal 15 Min. nach der bestätigten Reservierungszeit freigehalten werden. Nach dieser Zeit kann für die Plätze nicht mehr garantiert werden und nicht besetzte Plätze werden anderen Gästen zur Verfügung gestellt.

2. Zahlungsbedingungen:

Die sich aus dem tatsächlichen Verzehr ergebende Bewirtungsrechnung ist vor Verlassen des Festzeltes sofort zur Zahlung fällig. Der Rechnungsbetrag ist durch Gutscheine, Bargeld oder EC-Karte beim zuständigen Servicemitarbeiter zu begleichen. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass Kreditkarten und Schecks nicht akzeptiert werden. Etwaige Einwände gegen den Rechnungsinhalt sind unmittelbar bei Ihrem Servicemitarbeiter bzw. der Geschäftsleitung vor Bezahlung vorzubringen. Spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden.

3. Ihr Zeltbesuch:

Der Aufenthalt in den Gängen sowie der Kauf und Verkauf von Stehmassen ist untersagt.

Bei zeitlich begrenzten Reservierungen müssen die Plätze zur angegebenen Uhrzeit, für die nachfolgende Reservierung, pünktlich frei gegeben werden. Ein Verweilen nach dieser Zeit in den Gängen ist aus Sicherheitsgründen  (Flucht-/Rettungswege) untersagt.

Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist untersagt. Nicht genügend eingeschenkte Maßkrüge können an den Schänken nachgefüllt werden.

 Beim Verlassen des Zeltes bei Überfüllung kann kein Anspruch auf  Wiedereinlass gewährt werden.